Hannoversche Bläsernacht

Das Blechbläsertreffen in Hannover

Flächengold am 21. Juni 2016 in Hannover, weitere Infos

21.05.2016

Im Rahmen der „Fête de la musique“ am Dienstag, den 21. Juni findet auf dem hannoverschen Opernplatz ein Tag voller Bläsermusik statt. Bereits am Nachmittag präsentieren sich dort einzelne Ensembles und es gibt verschiedene Workshopangebote. Für den Abend sind ein großes „Brass-along“ sowie die Aufführung des Stückes „Abendglühen“ von und mit Markus Stockhausen vorgesehen.

Natürlich darf bei einem solchen Ereignis auch die Posaunenchorlandschaft nicht fehlen! Für unsere Posaunenchöre ergibt sich hier die einmalige Chance, auf uns und unsere Musik aufmerksam zu machen. Doch das geht nur gemeinsam mit euch – und dafür brauchen wir eure Unterstützung. Darum: „Kommet zuhauf!“

Worum geht es?
Wir möchten euch herzlich bitten, bei den beiden Formaten „Brass-along“ und „Abendglühen“ mitzuwirken. Wie herrlich wird es sein, wenn über hundert Bläserinnen und Bläser an einem lauen Sommerabend den Opernplatz zum Klingen bringen!

Brass-along
Von 21:30 bis 22:00 Uhr gibt es für eine halbe Stunde Posaunenchormusik zum Mitspielen. Wir musizieren gemeinsam aus dem Posaunen-Choralbuch und dem „Gloria 2016“ (Notenausgabe für den DEPT in Dresden). Die Stücke sind so gewählt, dass jeder ohne Probleme mitmachen kann.

Abendglühen
Direkt im Anschluss wird dann um 22:00 Uhr das „Abendglühen für Solotrompete und Posaunenchöre“ aufgeführt (Dauer ca. 30 Minuten). Dieses Werk wurde anlässlich des Kölner Kirchentages 2007 von Markus Stockhausen komponiert und dort uraufgeführt. Nun soll es seine Hannoversche Erstaufführung erfahren – und ihr könnt dabei sein! Das Stück arbeitet u. a. mit „Klangflächen“, über denen der Solist improvisiert. Der Bläserpart ist eher einfach gehalten und somit für alle gut zu spielen. Wie bereits 2007 wird auch diesmal wieder der Komponist anwesend sein und den Trompetensolopart selbst übernehmen. Eine einmalige Chance, diese faszinierende Musikerpersönlichkeit live zu erleben!

Vorbereitungsprobe
Da wir am 21. Juni vor Ort nicht proben können, laden wir in der Woche davor herzlich zu einer Probe ein. Diese dient neben dem Kennenlernen der Stücke v. a. auch der Verständigung zwischen Dirigent und Bläserchor und ist deshalb unverzichtbar! Sie findet zeitgleich in zwei Kirchengemeinden in Hannover am Dienstag, den 14. Juni um 19:30 Uhr statt. Als Probenorte sind vorgesehen die St. Thomaskirche Oberricklingen (Wallensteinstraße 32) sowie das Gemeindehaus St. Nicolai Bothfeld (Sutelstraße 20). Jeder Chor erfährt rechtzeitig, für welchen der beiden Orte er eingeteilt ist.

Anmeldung
Bitte meldet euch bis spätestens 17. Mai möglichst über das Onlineportal der Landeskirche http://www.anmeldung-e.de an. Dort findet ihr das entsprechende Anmeldeformular unter ANMELDUNGEN > ANMELDUNGEN KIRCHENMUSIK > ABENDGLÜHEN. Natürlich können Anmeldungen auch an die E-Mail-Adresse email hidden; JavaScript is required erfolgen.

Notenmaterial
Posaunenchoralbücher dürften in allen Chören vorhanden sein. Das „Gloria 2016“ kann bei Bedarf bei Henning Herzog angefordert werden. Die Noten zum „Abendglühen“ stehen demnächst als Download auf http://www.musikland-niedersachsen.de/flaechengold zur Verfügung. Dort gibt es auch noch weitere Informationen zur Veranstaltung.

In großer Vorfreude auf dieses besondere Projekt grüßen wir euch alle herzlich und freuen uns auf ein Wiedersehen spätestens im Juni!

Flächengold am 21. Juni 2016 in Hannover

25.04.2016

Logo Flächengold auf der Fête de la Musique

Die Fête de la Musique nimmt die Bläserarbeit in den Mittelpunkt! Unter dem Motto „Flächengold“ gibt es bereits nachmittags die Gelegenheit zu musizieren oder Bläsermusik zu hören. Höhepunkt wird natürlich das Konzert „Abendglühen“ von und mit Markus Stockhausen. Mehr dazu unter Flächengold.

Abendglühen am 21. Juni 2016

22.01.2016

Mit Markus Stockhausen gemeinsam Musizieren bei der Fête de la Musique.

Logo Fete kleinJedes Jahr zum Sommeranfang am 21. Juni feiert man in vielen Städten weltweit die „Fête de la Musique“. Bei diesem Fest wird Musik aller Stilrichtungen auf Straßen, Plätzen und Bühnen gespielt und gesungen. Was 1982 in Paris begann, hat sich inzwischen zum größten Musik-Event der Welt entwickelt. Seit 2010 ist auch Hannover dabei und bringt damit die Landeshauptstadt vielfach zum Klingen. Höchste Zeit also, dass hier unsere Posaunenchöre „zu Wort“ kommen.

Mehr dazu finden Sie hier.